Schnuppern

Jederzeit möglich
Tel. 044 937 45 13
regelmässig Aufstellungsabende,
bitte  nächsten Termin anfragen


Wissen

Definition Familienstellen
Nächste Aufstellungen

Was ist Familienstellen

Wie wir arbeiten

Familienstellen sw mit Roffilter
  • FAMILIENSTELLEN NACH BERT HELLINGER
    Durch Familienstellen kann herausgefunden und ans Licht gebracht werden, wenn jemand in das Schicksal früherer Familienmitglieder verstrickt ist. Ähnlich wie Träume das persönliche Unbewusste widerspiegeln, so spiegelt eine Familienaufstellung das Unbewusste eines Familiensystems. Bisher verborgene Energien werden sichtbar und können dadurch verändert werden. 
  • VORGEHENSSCHRITTE BEIM  FAMILIENSTELLEN?

    1. Schritt: Problem definieren
    Der Aufstellende definiert sein Problem, sein Anliegen in kurzen Worten - ohne zu stark in Details zu gehen.Die leitende Person fragt meist nach frühen Todesfällen in der Familie und nach spezifischen Krankheiten, die auffällig sind in der Familie bzw. in der Ahnenreihe (s. Fragebogen)

    2. Schritt: Plätze definieren
    Jeder Platz in Familie oder in einem anderen System (Firma, Abteilung, Konzern) wird durch einen sogenannten "Stellvertreter" dargestellt. Auch Probleme oder abstrakte Begriffe werden definiert und können stellvertretend aufgestellt werden, wie z.B. eine Krankheit, der Erfolg, das Blockierende, das was wirkt etc.

    3. Schritt: Farbmatten zuweisen / verdeckte Aufstellung
Foto Ausschnitt Familienstellen
  • Wir arbeiten meist mit Farbmatten, die der Aufstellende jeder Rolle bzw. jedem Platz zuweist-
    Beispiel:
    "rote Matte = mein Vater"
    "blaue Matte = meine Mutter"
    "graue Matte = Krebs in der Familie meiner Mutter"
    etc.

    4. Schritt: Farbmatten platzieren
    Der Aufsteller platziert die Matten nach dem inneren Bild auf dem Boden.

    5. Schritt: Stellvertreter wählen sich eine Farbmatte 
    Der/die Stellvertreter,  die gar nichts von ihrer "Rolle" wissen soll, damit er nicht voreingenommen ist,
    stellt sich auf eine farbige kleine Matte.

    6. Schritt: Leitung der Aufstellung
    Von hier ab gibt die leitende Person Anweisungen, damit sich jeder erst mal in seinen Platz einfühlen kann und dann wird vor allem nach den Gefühlen gefragt, die jeder mit jedem hat und wie er bzw. sie sich generell fühlt